R5: SGem 1882 Fürth 2 – SKH 3: 7 – 1

Dass die SG Fürth eine starke zweite Mannschaft besitzt, zeigt die Tatsache, dass Wolfgang Heimrath mit einer DWZ von 2114 am ersten Brett spielt. Einige gute Nachwuchsspieler sind neben alten Recken auf Punktejagd. Aber auch die Ersatzbank kann sich sehen lassen. Nach der vierten Runde hatten die Fürther mit 4:4 Zählern ein ausgeglichenes Punktekonto, während unser Team 3 noch ohne Punktgewinn als Vorletzter unter acht Mannschaften antrat.

Nur drei Stammspieler konnte Ersatz-Mannschaftsführer und Ersatzspieler Horst Habermann an seiner Seite zählen. In einer Hauruck-Aktion hatte Spielleiter Erik Zeilinger drei Jugendliche bei Bezirksspielleiter Wolfgang Fiedler nachgemeldet. Zwei davon kamen zum Einsatz neben einem weiteren Jugendlichen und dem erfahrenen Sieghard Woydig.

Auch auf Fürther Seite kamen drei Ersatzleute zum Einsatz. Doch im Gegensatz zu den Schuhstädtern waren sie erprobte Kräfte.

So war es nicht verwunderlich, dass Mohan Wang und Anhat Pande Ihre Partien ziemlich schnell verloren. Auch David Mesina und Sieghard Woydig kapitulierten kurz danach. Die Hintermannschaft machte keinen Stich.

Horst Habermann wollte als Schwarzspieler kein Risiko eingehen, wusste er doch um die Spielstärke des Jugendlichen Narek Gewondow. Im Turmendspiel mit Minusbauer erreichte er eine Remisstellung und es gab Shake-hands.

Danach musste er mitansehen, wie Aurel Ianosiu trotz einer Mehrfigur die Freibauern von Nico Rosenboom nicht aufhalten konnte. Der Fürther Senkrechtstarter hatte in jeder Runde zuvor den vollen Punkt erzielt und machte bei Aurel keine Ausnahme. Max Beetz konnte gegen den alten Fuchs Dr. Hans Gerl seine Spielstärke nicht entfalten und kapitulierte nach Abtausch aller Figuren im Endspiel mit einem Minusbauern.

Das zweite Remis erkämpfte Dr. Manfred Habermann. In einer wechselhaften Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten war Wolfgang Heimrath schlussendlich mit dem Unentschieden einverstanden. Mit 1:7 hat die Dritte Ihr bisher schwächstes Resultat der laufenden Saison erlitten.

R6: SKH 3 – SV Bubenreuth 1: 5 – 3

Gegen Bubenreuth hatte der Bruder des Vereinsvorsitzenden keinen Gegenspieler und nach einer Stunde stand es 1:0 für die Gastgeber SKH 3.

Erneut hatte Teamchefin Steffi Steinmüller zwei Ergänzungsspieler in die Mannschaft berufen müssen. Diesmal erzielten Horst Habermann und Ivo Nenntwich 1,5 Punkte und brachten Ihr Team weiter vorwärts. Uwe Peter und Aurel Ianosiu hatten zuvor relativ schnell remisiert, während Robin Sattler gegen den starken Klaus Ackermann verlor.

Steffi zwang den Bubenreuther Johannes Handl zu äußerst präzisem Spiel, welches nach 64 Zügen und großem Kampf in ein Unentschieden mündete. Zu diesem Zeitpunkt war der Mannschaftskampf für die Dritte jedoch schon gewonnen. Max Beetz hatte durch einen groben Fehler seines Spielpartners Dr. Heinrich Löllmann den wertungsstärksten Bubenreuther kurzerhand mattgesetzt.

Der erste Mannschaftssieg mit 5:3 Brettpunkten lässt hoffen, die Saison nicht als Tabellenletzter abzuschließen. Gegen Büchenbach/Roth 2 soll durch noch einen Erfolg der Verbleib in der B2 erkämpft werden.

R5: SGem Fürth 2 - SKH 35. RundeR6: SKH 3 - SV Bubenreuth 16. RundeTabelle
SGem 1882 Fürth 2 SK Herzogenaurach 2 7 – 1
1 Heimrath, Wolfgang 2114 Habermann, Manfred, Dr. 1890 ½ – ½
2 Gerl, Hans, Dr. 1866 Beetz, Maximilian 0 – 1
3 Rosenboom, Niko 1702 Ianosiu, Aurel Ionut 1760 0 – 1
4 Gewondow, Narek 1671 Habermann, Horst 1686 ½ – ½
5 Vu, Daniel 1613 Mesina, David 1167 0 – 1
6 Reuter, Dennis 1764 Woydig, Sieghard 1545 0 – 1
7 Hermann, Marc 1575 Pande, Anhat 0 – 1
8 Weißmann, Peter 1647 Wang, Mohan 0 – 1
SGem 1882 Fürth 2 SK Herzogenaurach 3 7 – 1
SC Heideck-Hilpoltstein 1 SF Fürth 1 2½ – 5½
SG Ansbach/Bad Windsheim 1 SK Rothenburg 2 7 – 1
SV Bubenreuth 1 SG Büchenbach/Roth 2 5 – 3
SK Herzogenaurach 3 SV Bubenreuth 1 5 – 3
1 Habermann, Manfred, Dr. 1890 Kalender, Benjamin 2028 + – –
2 Beetz, Maximilian Löllmann, Heinrich, Dr. 1894 1 – 0
3 Steinmüller, Stefanie 1802 Handl, Johannes 1913 ½ – ½
4 Ianosiu, Aurel Ionut 1760 Kretschmer, Wolfgang, Dr. 1696 ½ – ½
5 Peter, Uwe 1694 Heinrich, Paul 951 ½ – ½
6 Sattler, Robin Lee 1424 Ackermann, Klaus 1794 0 – 1
7 Habermann, Horst 1686 Hollfelder, Gerhard 1543 ½ – ½
8 Nenntwich, Ivo 1448 Ihlefeldt, Ingolf 1497 1 – 0
SK Herzogenaurach 3 SV Bubenreuth 1 5 – 3
SF Fürth 1 SG Büchenbach/Roth 2 5½ – 2½
SK Rothenburg 2 SGem 1882 Fürth 2 3 – 5
SC Heideck-Hilpoltstein 1 SG Ansbach/Bad Windsheim 1 0 – 8
Rang Mannschaft MP BP
1. SG Ansbach/Bad Windsheim 1 12 – 0 36,5 – 11,5
2. SGem 1882 Fürth 8 – 4 28,0 – 20,0
3. SF Fürth 1 8 – 2 24,0 – 16,0
4. SC Heideck-Hilpoltstein 1 6 – 6 20,5 – 27,5
5. SK Rothenburg 2 5 – 7 21,0 – 26,0
6. SV Bubenreuth 1 5 – 5 21,0 – 19,0
7. SK Herzogenaurach 3 2 – 10 17,5 – 29,5
8. SG Büchenbach/Roth 2 0 – 12 14,5 – 33,5

Zum Ligamanager