Die dritte Runde verlief für unsere Teams durchwachsen. Am ende stehen zwei Remis und eine Niederlage.

Bereits am Montag musste Team I gegen den SV Osnabrück ans Brett. „Nach dem hoffnungsfollem 1-0 und drei akzeptabelen bis guten Stellungen wendete sich leider – wie in Runde 1 – das Blatt noch“, fasste Mannschaftsführer Moritz Lauer den Kampf zusammen. Am ende heißt es 1-3 für die Osnabrücker. Nach der einwöchigen Pause geht es für unsere Mannschaft am 26.02. gegen die mit GMs gespickten Tabellenführer und Top-Favoriten aus Deizisau weiter.

Tags darauf musste die Zweite ran. Während sich Erik Zeilinger und Stefanie Steinmüller etwas zu unvorbereitet in den Angriff auf den gegnerischen König stürtzten und ihre Partien im unterschätzten Konter aufgeben mussten, offnete Patrick Greß die Königsstellung seines Gegenüber, gewann entscheidenden Materialvorteil und setzte Matt. Die wohl nervenaufreibenste Partie spielte Aurel Ianosiu. Der SKH’ler machte von beginn an Druck und zwang seinen Gegner in Passivität. Nach einem verpassten Sieg im 39. Zug verlor er allerdings den Faden und half dem Schwarzspieler wieder zurück in die Partie – inklusive Materialvorteil. Als Dieser das entstehende Turmendspiel allerdings ein wenig auf die leichte Schulter nahm, schlug Aurel Ianosiu erneut zu und sein Gegner fand sich in einem Mattnetz wieder. Am Ende steht ein Unentschieden, mit dem beide Seiten zufrieden sein können.

Der Kampf der dritten Mannschaft begann am Mittwoch mit leichter Verspätung, da es nicht alle Spieler rechtzeitig vor den PC geschafft haben. Mit drei SKH-Spielern und vier Schachfreunden aus Ochtendung ging es dann aber doch los. Noch bevor der letzte Spieler in den Raum gefunden hatte, könnte Robin Sattler den ersten Punkt verbuchen. Er hatte in der Eröffnung eine Figur gewonnen und seinen Gegner so zur Aufgabe bewegt. Dann schlug Ochtendung aber zurück: zuerst verlor Uwe Peter eine Figur, dann konnte Klaus Schoebel seine vorgerückten Bauern auf dem Königsflügel nichtmehr halten – 1-2 für Ochtendung. In der letzten Parite hatte Lennart Beumelburg zwar erst einen Bauern und dann eine ganze Figur gewonnen, zollte nun aber den Tribut seiner 23-minütigen Verspätung. In akuter Zeitnot konnte sein Gegner einen Bauern nach dem anderen zurückerobern und seine Freibauern wanderten das Brett hinab. Als dann aber auch hier die Zeit knapper wurde, verpasste er seine letzte Siegchange. Trotz der knappen Zeit konnte Lennart Beumelburg den Punkt nach Herzogenaurach holen und sicherte dem Team damit das 2-2.

SKH I: Liga 1SKH II: Liga 7SKH III: Liga 10
SK Herzogenaurach I SV Osnabrück 1 – 3
1 Moritz Lauer 2384 Dirk Hummel 2236 1 – 0
2 Moritz Koch 2205 Paul Martin Wielebinski 2109 0 – 1
3 Martin Glitz 2028 Ivan Ramirez Marin 2227 0 – 1
4 Alexander Steinmüller 1969 Lukas Schiermeyer 2087 0 – 1

1. Liga: Gruppe A

Rang Mannschaft MP BP SB
1. SF Deizisau I 5 8,5 6,0
2. SF Ludwigshafen I 4 8,0 4,0
3. SV Osnabrück 4 7,0 2,5
4. SF Essen-Katernberg I 4 6,0 2,0
5. SV Dinslaken 3 6,0 6,0
6. SK Bad Homburg I 2 5,5 3,5
7. SV Walldorf I 2 4,5 3,0
8. SK Herzogenaurach I 0 2,5 0,0

1. Runde

SK Herzogenaurach I SV Osnabrück 1 – 3
SV Walldorf I SK Bad Homburg I 2 – 2
SV Dinslaken SF Deizisau I 1 – 3
SF Essen-Katernberg I SK Ludwigshafen I ½ – 3½

Zum DSOL-Ergebnisdienst

SK Herzogenaurach II SK Heidenau II 2 – 2
1 Erik Zeilinger 1805 Hartmut Krien 1782 0 – 1
2 Stefanie Steinmüller 1802 Stefan Weichelt 1751 0 – 1
3 Aurel Ionut Ianosiu 1760 Mathias Borchardt 1674 1 – 0
4 Patrick Daniel Greß 1527 Jason Reich 1541 1 – 0

7. Liga: Gruppe D

Rang Mannschaft MP BP SB
1. SV Isental I 5 8,5 2,5
2. Hamelner SV II 4 7,5 3,0
3. SK Herzogenaurach II 4 7,0 6,5
4. SC Ostertal 4 7,0 6,5
5. ESV Rot-Weiß Göttingen II 3 7,5 2,0
6. TuS Varrel I 3 6,0 3,5
7. SK Heidenau II 1 4,5 2,0
8. SF Hamburg II 0 0,0 0,0

1. Runde

SK Herzogenaurach II SK Heidenau II 2 – 2
TuS Varrel I SV Isental I 2 – 2
ESV Rot-Weiß Göttingen II SC Ostertal 2 – 2
SF Hamburg II Hamelner SV II 0 – 4

Zum DSOL-Ergebnisdienst

SK Herzogenaurach III SF Ochtendung I 2 – 2
1 Uwe Peter 1694 Aljoscha Böhm 1541 0 – 1
2 Lennart Beumelburg 1526 Markus Höblich 1455 1 – 0
3 Klaus Schoebel 1488 Niklas Roth 1400 0 – 1
4 Robin Lee Sattler 1424 Leo von Elmpt 1142 1 – 0

10. Liga: Gruppe C

Rang Mannschaft MP BP SB
1. SF Ochtendung I 5 8,5 4,5
2. SK Herzogenaurach III 5 7,5 4,5
3. SG Turm Leipzig II 4 6,0 2,0
4. SK Paderborn III 2 6,0 1,0
5. SchVgg Blankenese III 1 4,0 0,5
6. SV Gryps 1 3,0 0,5
7. Hamburger SK X 0 1,0 0,0

1. Runde

SK Herzogenaurach III SF Ochtendung I 2 – 2
SK Paderborn III SG Turm Leipzig II 1 – 3
SV Gryps SchVgg Blankenese III 2 – 2

Zum DSOL-Ergebnisdienst